Wir sind Studierende der verschiedensten Fachrichtungen an der Freien Universität. Bereits seit vielen Jahren setzen wir uns in verschiedenen Gremien und Institutionen der FU aber auch darüber hinaus, einzeln und gemeinsam für eine emanzipatorische Grüne Politik ein.
Hauptaktionsfeld ist dabei, wie sollte es anders sein, das Engagement für eine ökologische Universität, in der umwelt- und klimafreundliches Studieren und Forschen möglich ist.
Grundlage für unser Engagement ist die Einsicht, dass Universitäten kein gesellschaftsfreier Raum sind, sondern auf Gesellschaft wirken ebenso wie sie von dieser beeinflusst und getragen werden. Grüne Politik endet deshalb nicht am U-Bahnhof Dahlem Dorf, sondern bedarf auch an der FU der Verwirklichung.
Und da Klima- und Umweltschutz nicht zu denken sind ohne die emanzipatorische, befreite Gesellschaft, setzen wir uns ebenso ein für viel mehr studentische Mitbestimmung, Geschlechtergleichheit, sozial gerechte Studienbedingungen und universitäre Bildung für alle, die es wollen und wie sie es wollen!